04125 3989923  Am Altenfeldsdeich 16, 25371 Seestermühe
Wohlbefinden: Sanitärtechnik » Sanitär

Sanitäreinrichtungen

Sanitäreinrichtungen

Die Auswahl der Sanitärausstattung für Unternehmen erfordert eine umfassende Analyse der Anforderungen und Bedürfnisse

Eine sorgfältige Auswahl kann dazu führen, dass die Effizienz gesteigert und die Betriebskosten gesenkt werden. Die sanitäre Einrichtung sollte den geltenden Standards und Vorschriften entsprechen und dabei den Nutzerkomfort sicherstellen. Regelmäßige Wartung und Pflege der sanitären Anlagen sind notwendig, um deren einwandfreie Funktion und Hygiene zu gewährleisten.

Planung von Sanitäranlagen

SANITÄRTECHNISCHE ANLAGEN

Die Gestaltung von sanitärtechnischen Anlagen erfolgt auf Basis des Raumverzeichnisses. Die Beschreibung des festgelegten bestimmungsgemäßen Betriebs muss die zukünftige erforderliche Instandhaltung berücksichtigen. Besonders bei der Planung des Grundrisses sollten die notwendigen Zugangsmöglichkeiten (gemäß VDI 2050 Blatt 2) zu den Teilen der sanitärtechnischen Anlagen berücksichtigt werden, die für den ordnungsgemäßen Betrieb gewartet werden müssen.

Das Raumverzeichnis gemäß VDI 6028 Blatt 1 beinhaltet die Anforderungen und Festlegungen für die Ausstattung jedes einzelnen Raumes in einem Objekt. Es kann bei Bedarf aktualisiert werden.

Das Raumverzeichnis sollte bei Bedarf so gestaltet sein, dass es auch die Anforderungen eines Prüfbuchs für Feuerlöschanlagen nach DIN 14462 abdeckt, um ein gemeinsames Dokument zu erstellen. Die Vorgaben für die Gebäudebewässerung und -entwässerung, einschließlich Decken- und Wanddurchführungen, Dach- und Bodenabläufe sowie Rohrleitungen, werden durch die Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (M-LAR) geregelt. Bei der Verwendung von Sanitärbauprodukten und -installationen müssen die Anforderungen der Gesetze und Verordnungen erfüllt werden, und die Anlagen müssen funktionsfähig sein. Daher sind die Betriebs-, Wartungs- und Bedienungsanleitungen (BW&B) der Hersteller zu beachten.

Gemäß DIN 14462 ist ein Kontrollbuch mit einer umfassenden Dokumentation der erstellten Löschwasseranlage anzufertigen, aus dem genaue Standorte, technische Daten der Installation sowie Berechnungsgrundlagen hervorgehen. Die Abnahmebescheinigung, der Hygienenachweis, die Druckprüfung und das Einweisungsprotokoll sind ebenfalls im Kontrollbuch zu dokumentieren.

Der Betreiber muss eine Liste führen, die betreiberseitige Kontrollen sowie mögliche Löscheinsätze dokumentiert.

DIE SANITÄRTECHNISCHEN ANLAGEN WERDEN ZUR DEUTLICHEN KENNZEICHNUNG FÜR BETREIBEN UND INSTANDHALTUNG IN ANLEHNUNG AN DIN 276 GEGLIEDERT:

  • 410 Abwasser-, Wasser-, Gasanlagen

  • 411 Abwasser-, Grauwasser-, Niederschlagswassernutzungsanlagen

  • 411.10 Rohrleitungen und Zubehör

  • 411.20 Abläufe

  • 411.30 Absperreinrichtungen, Rückstauverschlüsse

  • 411.40 Entwässerungspumpe

  • 411.50 Hebeanlage

  • 411.60 Abscheider

  • 411.70 Neutralisierungsanlage

  • 411.80 Kontroll-, Reinigungs- und Sammelschächtea

  • 412 Wasseranlagen

  • 412.100 Trinkwasserversorgung

  • 412.110 Rohrleitungen, Messeinrichtungen und Zubehör

  • 412.120 Absperr-, Wandeinbau- und Entleerungsarmaturen

  • 412.130 Sicherheitsarmaturen

  • 412.140 Wassererwärmungsanlagen, zentral und dezentral

  • 412.150 Druckerhöhung, Druckminderung, Druckbehälter

  • 412.160 Eigenwasserversorgung

  • 410.170 Trinkwasserbehandlung

  • 410.171 Dosieranlage

  • 410. 172 Enthärtungsanlage

  • 410.173 Entsalzungsanlage

  • 410.174 Desinfektionsanlage

  • 410.175 Sonstige Anlagen

  • 412.180 Feuerlöschanlagen

  • 412.190 Sonstige Einrichtungen, z. B. Zierbrunnen

  • 412.200 Nichttrinkwasserversorgung

  • 412.210 Rohrleitungen, Messeinrichtungen und Zubehör

  • 412.220 Absperr-, Wandeinbau- und Entleerungsarmaturen

  • 412.230 Sicherheitsarmaturen

  • 412.240 Wassererwärmungsanlagen, zentral und dezentral

  • 412.250 Druckerhöhung, Druckminderung, Druckbehälter

  • 412.260 Eigenwasserversorgung

  • 412.270 Wasserbehandlung

  • 412.271 Dosieranlage

  • 412.272 Enthärtungsanlage

  • 412.273 Entsalzungsanlage

  • 412.274 Desinfektionsanlage

  • 412.275 Sonstige Anlagen

  • 412.290 Sonstige Einrichtungen, z. B. Zierbrunnen

  • 475 Feuerlöschanlagen

  • 476 Badetechnische Anlagen

ANMERKUNG

Badetechnische Anlagen sind außerhalb des Anwendungsbereichs dieser Richtlinie und werden stattdessen in der VDI 2089 behandelt.

Die Strukturierung der Komponenten der sanitärtechnischen Anlagen gemäß DIN 276 erweist sich als sinnvoll, da sie sämtliche Anlagenteile in einer klaren und wiedererkennbaren Reihenfolge erfasst, die für alle an der Planung und Konstruktion Beteiligten eindeutig ist.